Mrs.CITY Hamburg
You Are Reading

King of the Court: Beachvolleyball is back!

0
CITY-GUIDE, NEW IN TOWN

King of the Court: Beachvolleyball is back!

King of the Court in Hamburg mit  ​Anders Mol & Christian Sørum

Vom Strand
in die Stadt

Wer wird Hamburgs “King of the Court” im Beachvolleyball? Das entscheidet sich vom 19. bis 22. August am Rothenbaum

Das brandneue Beach-Volleyball-Format “King of the Court” bringt den Strand direkt zu uns in die Stadt. Vom 19. bis 22. August 2021 werden im Stadion am Rothenbaum unter nationalen und internationalen TeilnehmerInnen die „Queens“ und „Kings“ von Hamburg gesucht. 

Beachvolleyball at its Best

Ursprünglich ein beliebtes Trainingsspiel, hat sich “King of the Court” mittlerweile als eigenes Beachvolleyball-Format etabliert. Der Platz ist in eine Sieger- und eine Herausfordererseite unterteilt, Punkte können nur auf der Gewinnerseite gesammelt werden. Statt zwei sind fünf Duos gleichzeitig aktiv und spielen in einem Ausscheidungsrennen nach Zeit. Die Pause zwischen den Ballwechseln ist auf acht Sekunden begrenzt. Insgesamt macht es den Sport noch schneller und actionreicher. In den Niederlanden gibt es bereits seit 2017 offizielle Turniere im “King of the Court”-Format.

King of the Court in Hamburg mit  ​Anders Mol, Christian Sørum, Victoria Bieneck & Isabel Schneider

Top Teams in Town

Die Integration von “King of the Court” in eine offizielle Beachvolleyball-Serie ist eine echte Weltneuheit. Im Rahmen der Deutschlandtour, die sich aus den „Qualifiers Timmendorfer Strand“, „King of the Court“ und der Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaft 2021 zusammensetzt, werden erstmals Ranglistenpunkte im “KotC”-Format vergeben. Für die deutschen Mannschaften ist Hamburg die letzte Station, um ein Ticket für die Meisterschaften in Timmendorfer Strand zu bekommen, die vom 2. bis 5. September stattfinden. Entsprechend groß ist das Teilnehmerfeld, das sich ebenfalls in zwei Turniere aufteilt.

Einerseits treffen 40 internationale Teams bei einem Einladungsturnier in der Hansestadt aufeinander. Andererseits umfasst die Deutschland-Tour auch 40 nationale Duos, darunter die deutschen Nationalmannschaften, die ihrerseits um Ranglistenpunkte, aber auch um ihre Chance auf die Teilnahme an internationalen Turnier spielen. Die drei Sieger im deutschen Stammbaum qualifizieren sich automatisch für das Halbfinale des internationalen Turniers und könnten auf Anhieb einen doppelten Medaillensatz mit nach Hause nehmen. Es wird also so richtig spannend im Sand am Rothenbaum…

Tickets und weitere Infos zu “KING OF THE COURT” erhaltet Ihr unter:


Fotos: © Bart Heemskerk

Das könnte Dich auch interessieren


DIESE ARTIKEL SIND AKTUELL BELIEBT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.