Mrs.CITY Hamburg
You Are Reading

5 Fakten by Bintu Cham: Darm

0
5 Fakten, BODY & SOUL, BY BINTU CHAM

5 Fakten by Bintu Cham: Darm

ANZEIGE

Gutes
Bauchgefühl!

Ja, es lohnt sich, auf unseren Bauch zu hören – oder besser gesagt auf unseren Darm! Er beeinflusst unser Wohlbefinden nämlich viel mehr als wir ahnen und hat so einiges mehr auf dem Kasten als nur unsere Nahrung zu verdauen. So ist der Darm auch Schaltzentrale unseres Immunsystems, beeinflusst das Erscheinungsbild unserer Haut und sogar unsere mentale Gesundheit. Ernährungsexpertin und Promi-Coach Bintu Cham hat für Euch die fünf wichtigsten Fakten rund um dieses magische Organ zusammengefasst:

1

Unser Darm benötigt eine lebenslange gute Pflege

Seit Jahrtausenden ist bekannt, dass ein gesunder Darm die Grundlage für einen gesunden Menschen und der Schlüssel zu unserem Wohlbefinden ist. Im Darm wird unsere Nahrung in kleinste Bausteine aufgespalten, die dann über die Darmschleimhaut ins Blut gelangen und uns mit lebenswichtigen Nährstoffen und Energie versorgen. Unsere Hauptaufgabe ist es daher, unseren Darm durch den Verzehr der „richtigen Nahrung“ ein Leben lang gut zu pflegen. Ein gesunder Darm ist zudem das „Beauty-Geheimnis“ von „innen“, denn er spiegelt sich in unserem Hautbild wieder: Er „belohnt“ uns bei guter Pflege und schenkt uns einen strahlenden Teint und eine straffe, jugendliche Haut. 

2

Ein gesunder Darm ist die Grundlage für ein stabiles Immunsystem

Unser Darm ist die „Wiege“ unseres Immunsystems, denn ca. 70 % der Immunzellen befinden sich im Darm. Ihre Aufgabe ist es Krankheitserreger wie z.B. Viren und Bakterien abzuwehren und unschädlich zu machen. Zusätzlich zu den Immunzellen befinden sich im Darm Billionen von fleißigen kleinen Helfern, die Mikroorganismen. Sie leben in der Darmschleimhaut und werden in ihrer Gesamtheit als „Darmflora“ bezeichnet. Die „richtige“ und gesunde Zusammensetzung der Darmflora ist ausschlaggebend dafür, wie stabil unser Immunsystem und somit in der Lage ist, uns vor krankmachenden Bakterien und Keimen zu schützen.

3

Regelmäßige Entlastungstage unterstützen eine gesunde Darmflora

4

Lebensmittel, die wir reduzieren sollten

Wir sollten bei der Auswahl unserer Lebensmittel darauf achten, raffinierte Produkte nur in geringen Mengen zu verzehren. Dazu gehören weißer Zucker, Weißmehlprodukte, Kaffee & Alkohol. Essen oder trinken wir zu viel davon, führt das dazu, dass „schlechte“ Bakterien anfangen zu wuchern, wodurch die Darmflora aus ihrer Balance kippt.

Hinweis: Neben falscher Ernährung und zu viel Stress beschädigen besonders Antibiotika durch ihre bakterientötende Wirkung die Darmflora, denn es sterben nicht nur krankmachende Bakterien ab, sondern auch nützliche. Daher ist es nach einer Antibiotika-Therapie sehr wichtig, den gesunden Aufbau der Darmflora wieder zu stabilisieren.

5

Lebensmittel, die unsere Darmgesundheit schützen

Das wichtigste Lebensmittel für einen gesunden Darm ist stilles Wasser, täglich 1,5 – 2 L, denn es gewährleistet, dass der Darm gut „arbeiten“ kann. Wasser regt die Darmperistaltik an, und sorgt dafür, dass der Speisebrei bewegt wird und es nicht zu einer Verstopfung kommt. Weitere wichtige Lebensmittel sind Obst, Gemüse, Salate & Vollkornprodukte, sowie frische Kräuter, Samen und Nüsse. Sie liefern nicht nur wichtige Vital- und Nährstoffe, sondern enthalten zusätzlich eine Menge Ballaststoffe und fördern somit den Erhalt einer gesunden Darmflora.

Weitere Infos zu Bintu Cham erhaltet Ihr unter:

www.bintu-cham.de

Hier findet Ihr Bintu Cham in den Sozialen Netzwerken:


Fotos: © SizeSquares/shutterstock.com, © Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.