Mrs.CITY Hamburg
You Are Reading

Bintu talkt mit Katharina Wolff

5
Bintu talkt, BODY & SOUL, BY BINTU CHAM

Bintu talkt mit Katharina Wolff

ANZEIGE

BINTU TALKT MIT…

Katharina Wolff

Katharina Wolff

Female Founder: Wenn Katharina Wolff eine gute Idee hat, dann setzt sie die auch in die Tat um. Die studierte Juristin hat bereits eine Politik-Karriere hinter sich und stand als Schlagersängerin auf der Bühne. Heute leitet sie die erfolgreiche Personalberatung D-Level und hat kürzlich ihren eigenen Verlag gegründet. Im Interview mit Mrs.CITY Ernährung- und Gesundheits-Expertin Bintu Cham verrät die 37-jährige Powerfrau mehr über ihr neuestes Baby, das Businessmagazin STRIVE, und über die Learnings aus ihrem bunten Lebenslauf…

Wie bist du auf die Idee zu deinem neuen Business-Magazin STRIVE gekommen?

Auf welche Inhalte können wir uns freuen?

Ich habe mich inhaltlich für vier Content-Kategorien entschieden, die ein breites und interessantes Spektrum an Themen abdecken:

1.) Business & Politics
2.) Lifesstyle & Health
3.) People
4.) Invest & Financials

STRIVE blickt auf relevante, innovative Wirtschaftstrends aus einer weiblichen Perspektive, verbindet wirtschaftlichen Sachverstand mit konkretem Nutzen, zeigt auf, wie und wo sich die Wirtschaftswelt verändert und wie wir davon profitieren können. Ihr könnt euch auf spannende Stories, beeindruckende Frauen und alles, was euch in der Business-Welt bewegt, freuen.

Du hast ein Jurastudium in der Tasche, warst Sängerin, Politikerin, hast deine eigene Personalberatung und jetzt auch einen Verlag. Wie kam es zu diesem bunten Lebenslauf?

Ich bin von Natur aus ein „opportunitätsgetriebener“ Mensch, das bedeutet, für mich günstige Gelegenheiten, die an mich herangetragen werden, zu erkennen, zu ergreifen und daraus etwas Interessantes zu gestalten. Dieser innere Mechanismus zieht sich bis zum heutigen Tag wie ein roter Faden durch mein ganzes Leben und beinhaltet für mich jedoch auch immer die Fähigkeit zu reflektieren und sich selbst die Freiheit zu gestatten, zu neuen Herausforderungen und Gelegenheiten zu wechseln oder sie zu den schon vorhandenen hinzuzufügen. Dieser „Wechsel“ findet bei mir seltsamerweise immer in einem „10 Jahresrhythmus“ statt und so erklärt sich auch die „bunte“ Struktur in meinem Lebenslauf.

Katharina Wolff

Was waren deine wichtigsten Learnings aus deinen verschiedenen beruflichen Stationen?

Die Tätigkeit in der Politik hat mich gelehrt, meine „Komfortzone“ maximal zu erweitern. Fähigkeiten wie z.B. Geduld und das strategische Herangehen an eine Sache sind zu wichtigen Grundpfeilern meines Handelns geworden.
Durch das Singen habe ich gelernt, keine Angst vor großen Auftritten zu haben, was mir im Rahmen meiner Öffentlichkeitsarbeit sehr zu gute kommt.
Während meiner Tätigkeit als Unternehmerin habe ich vor allem gelernt, einen guten Führungsstil zu entwickeln, in dem ich meinem „Smart-Ego“ den Vorzug vor meinem Ego gelassen habe. Das heißt konkret, dass ich eine klare Trennung zwischen mir selbst als Privatperson und meiner Person als Geschäftsführerin vollzogen habe, um somit meine eigene Meinung de Wohl der Firma unterzuordnen.

Vor welchen besonderen Herausforderungen stehen heute Frauen in der Wirtschaft?

Eine große Herausforderung für Frauen ist nach wie vor das Thema „Sexismus“. Ich selbst habe zum Glück keine Erfahrungen damit gemacht, habe jedoch viele Schilderungen von Frauen diesbezüglich bekommen. Frauen werden von Männern generalistisch unterschätzt und vor allem jüngere Frauen werden aufgrund ihres Geschlechts in Schubladen gesteckt, aus denen sie mit großem Energieaufwand versuchen wieder herauszukommen.
Tendenziell kann man sagen, dass diese Thematik in den letzten Jahren zum Glück immer mehr Beachtung gefunden hat und sich die Situation für Frauen durch die Entwicklung von Lösungsstrategien und Maßnahmen zur Intervention schon sehr stark verbessert hat.

Wie können wir Frauen uns gegenseitig stärken?

Wir wollen mit STRIVE eine sehr konstruktive Möglichkeit bieten, erfolgreiche Frauen, die Role-Models sind, „sichtbar“ zu machen. Mit Hilfe von positiven Beispielen kann man anderen Frauen Mut machen und ihnen Wege aufzeigen, wie gerade Frauen es schaffen können, sich in der Geschäftswelt zu behaupten. Starke Netzwerke sind ein wichtiger Erfolgsfaktor, denn sie wirken als „Beschleuniger“ – unabhängig davon, ob „Frau“ angestellt oder selbstständig arbeitet. Man kann sich z.B. bei speziellen Frauennetzwerken mit anderen Gleichgesinnten austauschen, voneinander lernen, Feedback erhalten, gemeinsam neue Ideen entwickeln, gesellschaftliche Veränderungen vorantreiben, zusammenwachsen und natürlich auch – viel Spaß haben.

Bekannte Netzwerke:

Welche Frauen haben dich auf deinem Weg inspiriert?

Es gibt drei Frauen, die mich auf meinem Lebensweg besonders inspiriert haben:

Die erste und absolutes Vorbild, ist meine Mutter! Im Jahr meiner Geburt hat sie ihre Praxis eröffnet und von da an Vollzeit gearbeitet. Ich habe somit von Anfang an mitbekommen, was eine Frau leisten kann, wenn sie gut strukturiert ist, und wie man Familie und Beruf unter einen Hut bekommt.

Die dritte Frau ist unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie ist eine herausragende Persönlichkeit, für mich eine Frau „zum Niederknien“, der ich während meiner Zeit im Bundesvorstand der Jungen Union auch persönlich begegnen durfte. Was mich besonders beeindruckt hat ist, dass sie ihren eigenen Stil hat und ihren eigenen Weg geht.

Druckfrisch: Seit 21. Januar 2021 liegt STRIVE, das erste Business-Magazin für Frauen, neu am Kiosk

Wie hältst du dich fit trotz stressigem Business-Alltag?

Wie ernährst du dich an langen Office-Tagen?

Das ist tatsächlich eine große Herausforderung! Grundsätzlich bemühe ich mich schon darum, mich ausgewogen zu ernähren und einen gesunden Lebensstil beizubehalten. Ich verzichte auf Fastfood, mache regelmäßig Intervallfasten, ab und zu mal eine Saftkur und rauche nicht. Es gelingt mir jedoch nicht immer und dann landet auch mal etwas „Ungesundes“ auf dem Teller.

Was würdest du anderen Frauen raten, die sich mit ihrer Idee selbstständig machen möchten?

Ich möchte jede Frau, die mit diesem Gedanken spielt, dazu ermutigen es zu tun! Es gibt nichts Schöneres, als sein eigenes Potential zu entfalten und die eigenen Ideen möglichst schnell in die Tat umzusetzen. Auch wenn man manchmal „neu ansetzen“ muss, weil z.B. einiges doch nicht so geklappt hat, wie man es sich vorgestellt hat, lautet mein Motto für mich selbst und alle anderen Frauen: „Einfach dranbleiben“!

Mehr über STRIVE und Katharina Wolff erfahrt Ihr unter:

Hier findet Ihr Katharina Wolff in den Sozialen Medien:

Weitere Infos zu Bintu Cham erhaltet Ihr unter:

Hier findet Ihr Bintu Cham auf YouTube:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.