Mrs.CITY Hamburg
You Are Reading

Bintu talkt mit Lordi

5
Bintu talkt, BODY & SOUL, BY BINTU CHAM

Bintu talkt mit Lordi

ANZEIGE

BINTU TALKT MIT…

LORDI

Lordi kocht

“Kochen ist Kunst, nur mit Geschmack im Mund”, sagt der Hamburger TV-Koch Lordi und zaubert seinen Gästen kulinarische Kunstwerke, die von der afrikanischen Küche inspiriert sind, auf die Teller. Bei seiner YouTube-Show „Cook n`Flex“, dürfen wir dem Deutsch-Ghanaer, der mit vollständigem Namen Louis Lord Larbi heißt, sogar bei seinen Kochkünsten über die Schulter schauen. Mrs.CITY Ernährung- und Gesundheits-Expertin Bintu Cham hat den 33-Jährigen zum Interview gebeten und sich verraten lassen, wie er zum Kochen gekommen ist, was ihm am besten schmeckt und wo wir seine köstlichen Kreationen probieren können

Du bist eigentlich gelernter Finanz- und Versicherungskaufmann. Wie bist du zum Kochen gekommen?

Wer sind deine Vorbilder?

Mein erstes großes Vorbild ist meine Mutter, die mich von klein auf an mit ihren Kochkünsten begeisterte und mir gezeigt hat, wie viel Spaß Kochen macht. Mein zweites Vorbild ist Jamie Oliver. Ich war viele Jahre ein großer Fan seiner Kochshows und es gefiel mir, wie Jamie seine Sendungen sowohl mit Witz & Humor, als auch mit immer wieder neuen kreativen Elementen präsentierte. Beide haben mich dazu inspiriert, meinen eigenen Koch-Style zu entwickeln.

Was bedeutet das Kochen für dich?

Was für andere Yoga oder Saunieren zum Entspannen bedeutet, ist für mich das Kochen. Wenn ich mir neue Rezepte ausdenke, Einkaufen gehe und dann am Herd die Zutaten zu leckeren, köstlich duftenden Gerichten zusammenstelle, ist das für mich persönlich ein Höchstmaß an Entspannung. Die Möglichkeit zur kreativen Freiheit lässt mich den Alltag vergessen und schenkt mir absolute Lebensfreude.

Lordi kocht mit Bintu Cham

Food- und Ernährungs-Profis im Gespräch: Promi-Coach Bintu Cham hat TV-Koch Lordi zum Interview gebeten

Wie würdest du deinen kulinarischen Stil beschreiben?

Meinen Koch-Style habe ich „African-Fusion“ genannt. Es ist eine ganz neue Art des Kochens, bei der ich verschiedene Elemente der afrikanischen Küche miteinander kombiniere und daraus ganz neue Gerichte mit äußerst interessanten Geschmacksnuancen kreiere. Zum Beispiel nehme ich Komponenten aus West-Afrika und verbinde sie mit Elementen aus der ostafrikanischen Küche oder aus Eritrea.

Worauf achtest du bei deiner persönlichen Ernährung?

Ich habe das Intervall Fasten für mich entdeckt. Ich esse zweimal pro Tag und starte mittags mit der ersten Mahlzeit. Am frühen Abend gibts ́dann die Zweite. Ich koche auch sehr gerne für mich selbst mit viel Salat, Gemüse & Reis und ab und zu ein Steak oder Putenschnitzel. Wenn ich beruflich sehr eingespannt bin, achte ich darauf vorzukochen.

Was ist dein absolutes Lieblingsrezept?

KOCHT MIT LORDI!

Echt scharf und perfekt zum Zwiebelschneiden für die Guacamole – das Kochmesser aus Lordis Küchen-Kollektion

HULK

ACHTUNG, GESCHMACKS-EXPLOSION! BEI LORDIS GEHEIMREZEPT TRIFFT WÜRZIGE GUACAMOLE AUF FRITTIERTE BANANE

ZUTATEN FÜR 1 PORTION:
● 1 Avocado⠀⠀● 1 Kochbanane⠀⠀● 1 kleine Zwiebel⠀⠀● 1 Knoblauchzehe⠀⠀● 1 Limette⠀⠀● Chili⠀⠀● Honig⠀⠀● Pinienkerne⠀⠀
● Salz&Pfeffer⠀⠀● Öl⠀⠀● Nach Belieben: Süßkartoffeln

ZUBEREITUNG:

Eine ganze Avocado mit der Gabel zerdrücken bis eine homogene Masse entsteht. Mit Salz, Pfeffer, Chili und einen 2 Teelöffel Honig verfeinern. Gehackte Knoblauchzehe hinzufügen und fein gehackte Zwiebel in die Schüssel hinzufügen. Das ganze ordentlich vermischen. 

Die Kochbananen in das Öl legen. Wichtig, der Topf mit Öl darf nicht zu heiss sein, eher etwas runter stellen und etwas warten. 
Das ganze dann anrichten und, wer mag, der brutzelt noch eine kleine Menge Süßkartoffeln an – und dann ist das Gericht perfekt.

Du hast bei verschiedenen TV-Formaten wie „Master Chef“ mit Ralf Zacherl und „Das perfekte Dinner“ teilgenommen. Was hast du dabei für deinen weiteren Weg gelernt?

Die Teilnahme bei „Master Chef“ im Jahre 2016 war für mich wie eine Art „Startschuss“. Ich habe dort gelernt an mich selbst zu glauben, denn ich sah mich bis dahin nur als ein „Hobby-Koch“. Viele Begriffe wie z.B. „blanchieren“ waren für mich absolute Fremdwörter, denn ich habe einfach immer nur nach Geschmack gekocht. Dass ich dann in der Show sogar den 11. Platz belegte war für mich ein unglaubliches Erlebnis. Besonders beeindruckt hat mich jedoch Ralf Zacherl, der mich nach der Show beiseite nahm und mir persönlich sagte: „Du hast Talent, höre auf keinen Fall auf zu Kochen !“ Das war wie ein „Ritterschlag“.

Als ich dann 2017 „Das perfekte Dinner“ mit Gerichten meiner „African-Fusion-Kitchen“ gewann und meine Kreationen den anderen Teilnehmern so gut gefielen, sah ich darin die Bestätigung, nun meinen eigenen Weg zu gehen und meinen Koch-Style weiter auszubauen.

Du hast jetzt auf YouTube auch deine eigene Kochshow „Cook n`Flex“ Was ist die Vision hinter deiner Show?

Das ist tatsächlich jedes Mal eine große Herausforderung für mich. Gerade bei Shootings & Drehs gibt es für uns Models leider oft ziemlich viel „Junkfood“. Das liegt daran, dass es einfach zu besorgen ist und niemand Zeit hat, für uns zu kochen oder besonders frisch einzukaufen. Ich esse dann meist sehr wenig davon und versuche im Hotel etwas Gesundes zu erwischen. Bezüglich meines Fitness-Programms gibt es in den meisten Hotels zum Glück immer irgendwo einen kleinen Fitness-Bereich, in dem man etwas trainieren kann.

Du bist auch viel auf Food-Festivals unterwegs und hattest während der Pandemie eigene Pop-up-Events. Wo können wir in Zukunft deine kulinarischen Kreationen probieren?

Lordi begeistert uns regelmäßig mit Koch-Pop-ups wie hier zum Valentinstag, die uns die Möglichkeit geben, seine köstlichen Kreationen direkt nach Hause zu ordern

Verrätst du uns deine liebsten Food-Spots in Hamburg?

Auf meinen Reisen durch die ganze Welt begegnen mir überall neue Orte und Menschen. Diese zahlreichen und spontanen Eindrücke des Lebens inspirieren mich immer wieder zu kreativen Ideen für meine Prints.

Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Mein Traum ist es, meine Kochkunst, die „African-Fusion-Küche“, auf dem deutschen Markt zu etablieren und mein Hobby immer mehr zum Beruf zu machen. Aber vor allem möchte ich meine Freude & Leidenschaft für eine gute Küche mit vielen Menschen teilen und viele schöne Genussmomente mit ihnen erleben, denn mein Lebensmotto lautet: „Kochen ist Kunst, nur mit Geschmack.“

Mehr über Lordi erfahrt Ihr unter:

Hier findet Ihr Lordi in den Sozialen Medien:

Weitere Infos zu Bintu Cham erhaltet Ihr unter:

Hier findet Ihr Bintu Cham auf YouTube

Gewinnt eine Schürze von Lordi!

Lordi kocht Schürze

So macht Ihr mit:

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr lediglich das Formular mit Euren Kontaktdaten sowie dem Kennwort „LORDI“ ausfüllen. Alternativ ist eine Teilnahme über den Mrs.CITY Facebook- und Instagram-Channel möglich. Teilnahmeschluss ist der 14.03.2021.

Diese Verlosung ist leider beendet.


Das könnte Dich auch interessieren


DIESE ARTIKEL SIND AKTUELL BELIEBT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.