Mrs.CITY Hamburg
You Are Reading

Wie geht gute Ernährung?

0
BODY & SOUL, BY BINTU CHAM

Wie geht gute Ernährung?

Bintu Cham

Wie geht gute
Ernährung? 

Wie hast du zu deiner Berufung gefunden?

Ich habe zuerst Oecotrophologie studiert (der Studiengang beinhaltet sowohl Ernährungswissenschaft, als auch Betriebswirtschaft) und habe das Studium mit einem Diplom abgeschlossen. Des Weiteren habe ich als Ergänzung und zur Erweiterung meines Wissensspektrums zusätzliche Ausbildungen absolviert, die jedoch alle in direkter Verbindung mit den Themen Ernährung und Gesundheit stehen: In Indien, an der renommierten Habichtswaldklinik in Kassel und im Maharishi-Institut in Hamburg habe ich mich zur Ayurveda-Spezialistin in den Bereichen Ernährung, Psychologie, Detox, Meditation & Yoga ausbilden lassen. Außerdem bin ich als Massage-Therapeutin (Ayurveda, klassische Massage und Sportmassage) geschult. Ergänzend habe ich eine Ausbildung zur Kosmetikerin gemacht.

Welche Ausbildung hast du absolviert?

Das finde ich sch…! Ganz klar! Auch die Pandemie zeigt ja offen, wer Lobby hat und wer nicht. Kultur und Bildung haben als weiche Pfeiler unserer Gesellschaft eine ganz schlechte Lobby. Die müssen immer als erste dran glauben. Es ist zum Beispiel auch nicht erklärbar, warum die Lufthansa 8,5 Milliarden Steuergelder kriegt, privat bleibt, und wohl trotzdem Mitarbeiter entlassen muss. Zudem sitzen im Flugzeug dicht an dicht wildfremde Leute mit Maske, die natürlich zum Essen die Maske abnehmen. Da ist es nicht zu erklären, warum dann alle Restaurants und Kinos, die sich genau dafür vorbereitet haben, zumachen müssen. Das hinterlässt natürlich einen faden Beigeschmack. Die Lufthansa hat eine starke Lobby. Sie kann mit Arbeitsplätzen argumentieren, auch wenn sie diese am Ende trotzdem abbaut. Die Wirtschaftsleistung des Kulturbetriebs wird hingegen nicht anerkannt, weil er nicht so gut organisiert ist und dadurch kaum Lobby hat. Der Lobbyismus kann ja legitim sein, aber er muss sichtbar gemacht werden.

Welche Aufgaben gehören zu deinem Job?

Als Dipl. Oecotrophologin habe ich mich im Laufe der Jahre auf die Bereiche Ernährungsberatung, Detox und Bodycare spezialisiert. Um das Ernährungs- und Gesundheitswissen zu vermitteln gibt es verschiedene interessante Ansätze. Dazu gehören Einzelcoachings und Vorträge genauso wie die Erstellung von Gesundheitskonzepten für Einzelpersonen und Firmen, die Durchführung von Gesundheitstagen für Firmen oder Personalschulungen, z.B. für Mitarbeiter, Fitnesstrainer, Fitnessmanager oder Manager. Ich führe auch Kochkursen durch und kümmere mich um die Organisation von Gesundheitsevents, wie z.B. Vorträge mit anschließendem gesunden Essen. Auch die Entwicklung von Rezepten basierend auf der Naturheilkunde gehört zu meinem Aufgabenbereich. Darüber hinaus gebe ich zahlreiche Seminare und biete Fastenreisen und Vital-Tage an. 

Zudem bin ich seit 4 Jahren als Gesundheitsexpertin beim NDR Fernsehen (Mein Nachmittag, VISITE, Verbrauchersendung Markt) aktiv und habe in ca. 30 Sendungen mitgewirkt. Seit 14 Jahren bin ich außerdem selbständige Kooperationspartnerin von Meridian Spa & Fitness im Bereich Bodycare & Gesundheitsmanagement. Im Meridian Spa & Fitness Wandsbek biete ich einen monatlichen Ernährungstreff für Mitglieder & Externe an. Auch als Pressereferentin für verschiedene Zeitschriften bin ich gefragt und verfasse Artikel zu Themen wie z.B. Anti Aging, Beauty und Ernährung.

Die Durchführung  von Kosmetikbehandlungen zur Hautreinigung und von Massagen (Ayurveda, klassische und Sportmassagen) zur Anregung des Stoffwechsels und Aktivierung der Lymphe runden mein Tätigkeitsfeld ab.

Was unterscheidet dein Ernährungskonzept von anderen?

Im Gegensatz zu anderen „Ernährungskonzepten“ ist mein „Ansatz“ kein Konzept, sondern basiert einzig und allein auf den Grundlagen der Naturheilkunde und den Naturgesetzen. Als „Fundament“ für einen gut funktionierenden menschlichen Stoffwechsel ist das Wissen um die Wichtigkeit des Säure-Basen-Haushaltes die Ausgangsbasis für lebenslange Gesundheit und Vitalität. Der Säure-Basen-Haushalt ist jedoch nicht nur für den Menschen eine unabdingbare Lebensgrundlage, sondern ist ein Naturprinzip, das wir auch im Zusammenspiel der Naturkräfte im Rahmen eines gesunden Ökosystems wiederfinden. Dieses Jahrtausende alte Wissen wurde immer schon von Naturärzten und Gesundheitsaposteln wie z.B. Hildegard von Bingen, Pfarrer Kneipp und vielen anderen gelehrt und praktiziert, um Mensch, Umwelt und Natur in einem gesunden Gleichgewicht zu erhalten. Auf diesem Wissen basieren meine Ernährungs- und Gesundheitsempfehlungen:

  • Die Einteilung der Lebensmittel in säurebildend und basenbildend
  • In welchem Verhältnis kann der Körper Säuren und Basen am besten verstoffwechseln
  • Welche Detox-Massnahmen kann man anwenden, um Körper und Organe zu entlasten
  • Zubereitung von Lebensmitteln, um die Vitalkraft zu erhalten

Was waren für dich bisher die größten Erfolge deiner Karriere?

Ein großer „Meilenstein“ in meiner Karriere war und ist auf jeden Fall die Mitwirkung in den zahlreichen Sendungen des NDR, wodurch mein Bekanntheitsgrad im Laufe der letzten Jahre sehr angestiegen ist, und ich somit mein Wissen viel mehr Menschen zugänglich machen kann (z.B. Einschaltquote bei VISITE von 800.000 Zuschauern). Mein Ruf als „Gesundheitsexpertin“ hat sich dadurch sehr gefestigt. Ein weiteres Highlight ist der Erfolg meiner Vorträge, in denen oft über 30 Teilnehmer sitzen. Denn inzwischen hat sich herumgesprochen, dass das Wissen auf der Grundlage der Naturheilkunde, erheblich dazu beiträgt die eigene Gesundheit eigenverantwortlich zu erhalten, zu optimieren oder wieder herzustellen.

Du machst deinen Job nun bereits seit 20 Jahren. Was hat sich aus deiner Erfahrung in dieser Zeit in der gesellschaftlichen Wahrnehmung des Themas Ernährung geändert?

Im Laufe der letzten Jahre haben sich das Bewusstsein und die Sensibilität in Bezug auf die eigene Gesundheit, die Eigenverantwortung und die Beschäftigung mit dem Thema „gesunde Ernährung“ aus meiner Sicht sehr positiv entwickelt. Die rasante Digitalisierung unseres Alltags und damit einhergehend, die Tendenz vieler Menschen dadurch nur noch im „Dauerstress-Modus“ zu leben, hat einen entscheidenden Einfluss auf unser Essverhalten und somit auf unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Die Folgen sind bekannt: Erschöpfung, Burnout, Depressionen uvm. Um aus dieser „Abwärtsspirale“ herauszukommen ist ein grundlegendes Umdenken nötig, denn wenn wir keine Zeit mehr haben uns nährstoff- und vitalstoffreich zu ernähren und unsere Gesundheit, Vitalität und vor allem Lebensfreude dadurch immer mehr abnehmen, wird vielen Menschen die Sinnlosigkeit solch einer Lebensweise immer deutlicher. Aus diesem Grund sind immer mehr Menschen daran interessiert, sich mit dem Thema Ernährung bewusst auseinander zusetzen und die eigene Lebensqualität wieder zu optimieren. Dieses „Erwachen“ bezieht sich bei vielen oft nicht nur mehr auf die eigene Gesundheit, sondern beinhaltet auch einen bewussteren Umgang in Bezug auf die Umwelt und einen liebevolleren Umgang mit den Tieren, z.B. durch Vegetarismus oder Veganismus.

Das Elixier für mein „jugendliches Aussehen“ ist in erster Linie ein Geistiges: Eine absolut positive Lebenseinstellung und Lebensfreude. Den Herausforderungen des Lebens begegne ich immer mit der inneren Einstellung: Was kann ich daran lernen, wie kann ich daran wachsen. Und dann kommt natürlich ein gesunder Lifestyle dazu: eine ausgewogene vegetarische Ernährung, ein moderates Bewegungstraining, sowie Entspannungsphasen mit Hilfe von Meditation, basischen Bädern, Massagen und langen Spaziergängen in der Natur. Das alles zusammen praktiziere ich schon seit vielen Jahren….. und man sieht, es funktioniert 🙂

Hast du als Ernährungsexpertin selbst ein „Guilty Pleasure“?

Natürlich esse ich auch gerne mal ein leckeres Stück Kuchen zusammen mit einer Tasse Kaffee oder esse eine Pizza mit Käse überbacken. Aber auch dabei achte ich auf Qualität. Ich bemühe mich jedoch, es nicht zu einer Gewohnheit werden zu lassen, sondern es wirklich als gelegentliches Genuss-Highlight zu belassen.

Was ist für dich das Schönste an deinem Job?

Die größte Freude bereitet es mir, wenn Menschen nach meinen Vorträgen, Seminaren, Ernährungscoachings usw. zu mir kommen und mir berichten, dass das vermittelte Wissen ihnen weitergeholfen hat und / oder, dass es ihnen besser geht. Ich habe im Laufe der Jahre hunderte wunderbare Fallbeispiele miterleben dürfen, die belegen, dass wir unsere Gesundheit mit Hilfe von gesunder Ernährung, Detox-Massnahmen und einer ganzheitlichen geistigen Ausrichtung maßgeblich positiv beeinflussen können.

Welche Pläne hast du für die Zukunft?

Ich werde weiterhin meiner „Berufung“, der Vermittlung von ganzheitlichem Gesundheitswissen, treu bleiben und hoffe darauf in den nächsten Jahren noch viele Menschen inspirieren zu können, sich wieder mehr Zeit für sich und die eigene Gesundheit zu nehmen und jeden Tag in voller Lebensfreude zu genießen.

Was ist das Wichtigste, das du deinen Klienten mit auf den Weg geben möchtest?

Ich appelliere bei meinen Klienten vor allem an die „Selbstverantwortung“ in Bezug auf das eigene Leben und die eigene Gesundheit. Ich bemühe mich ihnen zu vermitteln, dass Gesundheit unser höchstes Gut ist und das sie sich nicht ständig von ihren Gewohnheiten dazu hinreissen lassen sollten, dieses Gut zu verspielen. Ich motiviere sie nicht aufzugeben und unterstütze sie dabei, neue Gewohnheiten zu etablieren, wieder Freude an gesunder Ernährung zu erlangen, selbst zu kochen und sich insgesamt wieder mehr Zeit für sich zu nehmen… und vor allem die „digitale Welt“ ab und zu mal auszuschalten.

Weitere Infos zu Bintu Cham erhaltet Ihr unter:

www.bintu-cham.de

Hier findet Ihr Bintu Cham in den Sozialen Netzwerken:


Fotos: © Privat, Bintu Cham

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.