Mrs.CITY Hamburg
You Are Reading

Bintu talkt mit MAYBEBOP

6
Bintu talkt, BODY & SOUL, BY BINTU CHAM

Bintu talkt mit MAYBEBOP

ANZEIGE

BINTU TALKT MIT…

MAYBEBOP

MAYBEBOP

Mit eurem neuen Song „Distanz-Tanz“ trotzt ihr mit positiven Vibes der Corona-Krise. Wie seid ihr auf die Idee zu Song und Video gekommen?

Welche Auswirkungen hatte der Lockdown für euch als Musiker?

Für uns und unsere Branche ist es der totale Stillstand. Wir haben ca. 30 Konzerte in den Monaten April, Mai und Juni absagen oder verlegen müssen. Das bedeutet natürlich für uns immense Gagenausfälle. Jetzt ist erstmal Sommerpause angesagt. Ab August versuchen wir dann mit kleinen Open-Air-Konzerten und einem Online-Streaming-Konzert wieder ein bisschen Fuß zu fassen. Wie der Rest des Jahres aussieht und ob die geplanten 50 Konzerte stattfinden, können wir aktuell nicht sagen.

Wie habt ihr euch als Band gegenseitig unterstützt?

Wir greifen, so wie viele andere, auf unsere Rücklagen zurück, um uns über diese schwierige Phase zu retten. MAYBEBOP ist mittlerweile eine kleine Firma geworden mit insgesamt 10 Menschen. Alle mit Familie. Wir versuchen, uns gegenseitig so gut wie möglich den Rücken freizuhalten.

Wie habt ihr die Zeit zuhause genutzt?

Wir hatten Zeit, uns mit unserer nächsten CD intensiv auseinanderzusetzen. Wir planen im Herbst eine Kinder-CD namens „Kinderkram“ zu veröffentlichen. Dafür wurden Songs geschrieben, arrangiert und aufgenommen. Außerdem hatten wir dazu ein herrliches Fotoshooting und haben ein paar Videos produziert. Ich persönlich mache seit nun über 3 Monaten täglich Yoga. Das tut wahnsinnig gut. 

Auch euer zweites aktuelles Release „Das, was besser bleibt“ dreht sich um die aktuelle Krise und darum, welche Chancen in ihr stecken können. Was habt ihr persönlich Positives aus dieser Zeit mitnehmen können?

Welchen Tipp kannst du allen, die auch einen eigenen Podcast starten wollen, mit auf den Weg geben?

Zu Beginn ist es wichtig, sich genau zu überlegen, mit welchem Thema sich der Podcast beschäftigen soll. Ich empfehle immer, sich ein Thema auszuwählen, das einen selbst auch wirklich interessiert und einem Spaß macht, sich damit auseinander zu setzen. Es sollte von „Herzen“ kommen und nicht, weil es gerade „trendy“ ist, denn das Ziel ist es ja, einen Podcast langfristig aufzubauen und das geht nur, wenn man daran Freude hat. Wenn man sich ein passendes Thema ausgesucht hat, heißt es „Einfach Machen“!

Die Veranstaltungsbranche und damit alle Künstler, die von Live-Auftritten leben, leiden ganz besonders unter den aktuellen Corona-Auflagen, die für größere Events nur langsam gelockert werden. Was können wir tun, um sie zu supporten?

MAYBEBOP
MAYBEBOP

Ihr selbst spendet 2 Euro pro verkauften Artikel aus eurem Online-Shop an Viva con Agua. Wie kam es zu der Aktion?

Am 7. August werdet ihr ein Online Streaming Konzert geben.
Wie seid ihr auf die Idee dazu gekommen und was erwartet uns als Zuschauer?

Ab August stehen auch wieder die ersten Open Airs auf eurem Tourplan. Worauf können wir uns freuen und was wird sich im Vergleich zu der Zeit vor Corona verändern?

Endlich geht’s wieder los. Abhängig von den Bestimmungen der verschiedenen Bundesländer können wir vor ca. 250 Menschen ein ganz normales Konzert spielen. Natürlich immer unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Das wird auch der große Unterschied sein. Wir sind aus der Vergangenheit verwöhnt mit vollen Theatern. Da kocht die Stimmung gerne mal schnell hoch. Das wird sicherlich ein bisschen anders. Unsere Vorfreude ist aber ungebrochen. Das wird sehr besonders, nach dieser langen Zwangspause wieder vor Menschen (und nicht vor Autos oder Kameras) zu singen.

 Weitere Infos zu MAYBEBOP bekommt Ihr unter

Weitere Infos zu Bintu Cham erhaltet Ihr unter:


Das könnte Dich auch interessieren


DIESE ARTIKEL SIND AKTUELL BELIEBT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.